verfahrensdatenBei der Neuanlage einer Akte über das Aktenregister wird automatisch die nächste Aktennummer angeboten und die Akte mit dem aktuellen Datum geöffnet. Danach sind die Verfahrensart und der Sachbearbeiter sowie die Bezeichnung der Sache und der Gegenstand einzutragen. Hierbei ist auch die Stellung des Mandanten im Verfahren anzugeben sowie ob der Mandant aktiv- oder passivlegitimiert und ob er vorsteuerabzugsberechtigt ist.

Auch der Korrespondenz- bzw. Verkehrsanwalt sowie sein Aktenzeichen kann hier aufgenommen werden.