Das Problem mit einer OUTLOOK-Schnittstelle in MANDANTwin besteht darin, dass die Zugriffsmöglichkeiten aus anderen Programmen heraus von der installierten OUTLOOK-Version abhängig sind. Daher  verhält sich MANDANTwin je nach installierter OUTLOOK-Version unterschiedlich.

OUTLOOK 98, 2000, 2002 und 2003 Quikmails können nur als NUR-TEXT, d.h. ohne Textformatierungen versendet werden.

OUTLOOK 2007 und höher Quickmails können sowohl unformatiert als NUR-TEXT als auch formatiert im HTML-Modus versendet werden.

  • NUR-TEXT-Versand Markieren Sie "nicht mit Outlook versenden"
  • HTML-Modus Um Quickmails formatiert versenden zu können, muss eine Konvertierungsdatei namens "html32.cnv" im Verzeichnis C:\Programme\Common Files[x86 bei 64 Bit]\microsoft shared\TextConv\ vorhanden sein. Diese Datei wird in der Regel bei der Installation von Microsoft Office dort abgelegt. Sollte sie nicht vorhanden sein, kann sie aus dem Internet heruntergeladen werden. Ist diese Konvertierungsdatei vorhanden, wird der Text aus Quickmail in HTML-Code umgewandelt. Hierbei ist zu beachten, dass ein harter Zeilenumbruch (ENTER) in HTML als neuer Absatz behandelt wird, was zu unschönen großen Zeilenabständen führt. Um dies zu vermeiden, benutzen sie in Quickmail besser den weichen Zeilenumbruch (SHIFT+ENTER). Sollte "html32.cnv" nicht vorhanden sein, wird die Quickmail automatisch als NUR-TEXT d.h. unformatiert über den Standard-E-Mail-Browser versendet. In Outlook erscheint zudem zuvor eine WARNUNG, dass "Datei: nicht geladen werden konnte".