Funktion

Beschreibung

Zweck

Archiv-CD

erstellt und brennt eine CD mit den Buchungs- und Rechnungsdaten eines frei wählbaren Jahrgangs und fügt ein Nur-Lese-Programm hinzu

Unveränderbarkeit;
Archivierung;
Betriebsprüfung

Restore

Sichert ausgewählte Datenbankdateien aus einer frei wählbaren lokalen Sicherung zurück

schnelle und einfache Rücksicherung einzelner Datenbankdateien bei Auftreten eines nicht behebbaren Datenbankfehlers

Buchhaltung

Anpassung an GoBD

Sicherheit

Akte suchen

Vollsuche des eingegebenen Namens (auch mit Wildcards ? und *) nunmehr in allen Adressenregister

Beschleunigung;
Vereinfachung;
Bedienerfreundlichkeit


 
Ab 25.5.18 gilt die DSGVO.
MANDANTwin wurde deshalb um 2 Funktionen erweitert.
Mit der einen werden alle abgelegten und aufbewahrten Akten aufgelistet, deren gesetzliche Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist, und mit nur einem Klick samt allen elektronischen Dokumenten vernichtet.
Mit der anderen durchsucht das Programm alle Personendaten, deren Speicherungszweck erfüllt ist, und löscht sie aus der Datenbank.
 

Die neue EGVP-Client-Version 2.0 schließt die bisherigen Sicherheitslücken.
 

Die 'Verordnung über die technischen Rahmenbedingungen des elektronischen Rechtsverkehrs und über das besondere elektronische Behördenpostfach" - kurz ERVV - wurde am 05.12.2017 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.
Nach § 2 Abs. 1 ERVV sind nur noch die Dateiformate PDF und TIFF (Grafiken) zugelassen. Die in MANDANTwin aus WORD-Dokumenten konvertierten PDF's entsprechen bereits den Anforderungen.
 

Die neue Version 3.7 von MANDANTwin ist für das beA-Postfach gerüstet. Klicken Sie auf Neuerungen, um sich über die wesentlichen Änderungen zu informieren.
Sollten Sie Fragen haben, hier finden Sie die Antworten:

Wie übernimmt man in MANDANTwin Dateien aus dem beA-Postfach?
Wie versendet man Schriftsätze/Schreiben aus MANDANTwin über beA?

Der bisher von EDA-Mahn genutzte Übertragungsweg via EGVP bleibt auch nach Einrichtung eines beA-Postfachs unberührt. Alle Nutzer von MANDANTwin-EDA-Mahn können wie bisher die Anträge im Mahnverfahren über das EGVP abwickeln. Die gilt auch für neue Nutzer von EDA-Mahn. Rechtsanwälte, die nach Einführung des beA erstmals am EDA im Automatisierten Mahnverfahren teilnehmen möchten, beantragen eine Kennziffer und die Zulassung zum EDA wie bisher. Statt des EGVP-Client ist lediglich der Governikus-Communicator Justiz Edition herunterzuladen und zu installieren. Der Governikus-Communicator ist die 1:1 Alternative des bisherigen EGVP-Client.